E-Mail Marketing: lesbare Werbung in eigener Sache mit hohem Aktivierungspotenzial

E-Mail Marketing: lesbare Werbung in eigener Sache mit hohem Aktivierungspotenzial

E-Mails sind als kostengünstiges und reichweitenstarkes Kommunikationsinstrument aus keinem Marketing Mix mehr wegzudenken. E-Mail Marketing steht für eine hohe Verkaufskraft und positive Effekte auf die erfolgskritische Kundenbindung. Funktionale CRM-Lösungen (customer relationship management) erleichtern die professionelle Erstellung von Newslettern. Doch was bewegt Menschen, auf eine Werbemail zu klicken oder eben nicht? Wann landet sie eher ungewollt im Spamordner? Dieser Beitrag möchte einige zentrale Erfolgsfaktoren aufzeigen.

Grundprinzipien: Opt-In-Mails mit relevanten bzw. individualisierten Inhalten

Generell weist die E-Mail als Werbeträger ein hohes Akzeptanzpotenzial auf. Am empfänglichsten sind Kunden für E-Mails, die auf ihren Wunsch hin zugestellt werden. Solche Opt-In-Mails erreichen hohe Öffnungsraten. Je relevanter und individueller die Inhalte von Werbemails sind, desto größer ist das geweckte Interesse. Mit größerem Interesse steigt die Wahrscheinlichkeit, dass die Leser aktiv werden und ein Produkt tatsächlich kaufen. Nichtssagende E-Mails in hoher Frequenz führen eher zu einem unproduktiven Frustrationspotenzial. Mit einer derartigen Grundstimmung werden solche E-Mails einfach gelöscht, wenn sie nicht vorher schon im Spamordner landen. Für Unternehmen liegt eine große Chance darin, dass mittels Tracking die Durchschlagskraft von Mailaktionen nachvollzogen werden kann: Wie viele Kunden öffnen eine Mail? Wie viele aktivieren einen Link zum Produktkauf? An welchen Stellen muss demnach für noch mehr Durchschlagskraft nachjustiert werden?

E-Mail Marketing 2017: Einige Fakten für ein besseres Verständnis in Bezug auf nutzbare Chancen

Über 70 % der Verbraucher bevorzugen eine Kommunikation via E-Mail mit Unternehmen. Mehr als die Hälfte aller Mails wird schon auf mobilen Endgeräten gelesen, Tendenz steigend. Die Inhalte von E-Mails sollten also auf allen Endgeräten optimal angezeigt werden. Knapp 90 % der befragten Verbraucher geben an, E-Mails mindestens einmal pro Monat erhalten zu wollen. Für eine tägliche Zustellung sprechen sich immerhin noch 15 % aus. Knapp die Hälfte der Verbraucher wird eine E-Mail als Spam markieren, wenn der Absender zu oft Nachrichten schickt.

Fast 50 % der Unternehmen sind ihrerseits der Ansicht, dass E-Mail Marketing ein sehr effektives Instrument für die Lead Generierung ist. Mehr als zwei Drittel der Unternehmen würden den durch E-Mails erzielten ROI (return on invest) als gut oder sogar ausgezeichnet bezeichnen. Das große Potenzial von E-Mails für Unternehmen zeigt sich darin, dass knapp die Hälfte der Empfänger tatsächlich etwas kauft.

Mehr erreichen: Welche Faktoren beeinflussen den Erfolg von E-Mails bzw. Newslettern?

Die kurze Betreffzeile hat eine enorme Wirkung. Sie entscheidet nicht selten darüber, ob eine E-Mail überhaupt gelesen wird. In Untersuchungen geben Verbraucher zu 66 % an, eine E-Mail nur aufgrund der Betreffzeile zu öffnen. Kurz, knackig, thematisch relevant und aussagekräftig sollte sie sein, sodass Neugierde geweckt wird. Eine personalisierte Ansprache erhöht die Öffnungswahrscheinlichkeit deutlich. Die Anrede suggeriert, dass die Inhalte exklusiv und von persönlicher Bedeutung sind. Im B2B Bereich sind übrigens die Begriffe Profit, Ertrag und Geld in der Betreffzeile sehr wirksam. Um das hohe Aktivierungspotenzial von Werbemails oder Newslettern zu nutzen, erfreuen sich Coupons einer wachsenden Beliebtheit.

Fazit: professionell wirkende E-Mails sind unverzichtbar im modernen Marketing Mix

Unternehmen jeder Größenordnung können mit E-Mails schnell, aktuell, kostenlos und vor allem weltweit Kunden erreichen und mit relevanten Informationen versorgen. Durch automatisierte Prozesse zur Erstellung von Newslettern kann dieses Kommunikationsmittel äußerst ressourcenschonend eingesetzt werden. Greifbare Mehrwerte mit persönlicher Relevanz sind allerdings für einen durchschlagenden Erfolg unverzichtbar: Die Flut an täglich zugestellten E-Mails erfordert es, bei der Gestaltung auf jedes Details großen Wert zu legen. Im Spamordner gelandet hat eine E-Mail weder für den Absender noch für den Empfänger einen Nutzen. Insofern können professionelle Hilfestellungen, wie sie unter http//www.asonlinemarketing.com angeboten werden, neue Wachstumschancen eröffnen.

 

Viele Grüße

Arno Schulz

PS: Meine Empfehlung: E-Mail Marketing mit Clever Reach

 

 

Comments are closed.